Sieg beim Auftakt gegen TuRa

In diesem Jahr durften wir wieder an dem Eröffnungsspieltag in Brunsbüttel teilnehmen. Wir trafen um 14:30 Uhr auf die Mannschaft von TuRa Meldorf. Wir wollten versuchen den Geheimfavoriten auf den Aufstieg zu ärgern. Dies gelang uns ziemlich gut und wir gewannen mit 2:1.
Schon in der Kabine merkte man eine positive Energie, die man so ab Beginn der Vorbereitung, nicht einmal wahrnehmen konnte. Jeder schien sich hier und heute zerreißen zu wollen. Ob es nun an der Brisanz bzgl. des Ex-Trainers oder an der netten Aussage eines jungen Grün-Weißen ein paar Tage vor dem Spiel lag, sei mal dahin gestellt. Ab Beginn der Partie zeigte man dem Gegner, dass es hier heute nicht einfach werden würde. Nach einem langen Abschlag von Oley verschätzten sich Abwehrspieler und Torwart, sodass Dennis den Ball aus 16 Meter ins leere Tor köpfte. 1:0 für St. M ! Danach zeigte TuRa die spielerische Qualität, die sie ohne Frage haben. Wir schmissen uns aber in jedem Ball. Besonders unsere Innenverteitiger Marvin und Tom erwischten einen saustarken Tag. Kurz vor dem Pausentee sollte es dann trotzdem soweit sein. Ecke für TuRa und auf einmal war der Ball im Kasten. Halbzeit, 1:1.

In der zweiten Halbzeit zeigte TuRa dann warum sie für einige zu den Geheimfavoriten gehören. Spielerisch wurden sie immer besser und erarbeiteten sich jetzt sogar ein paar Chancen. Die meisten hiervon konnten wir blocken oder TuRa vergab sie kläglich. Ein bisschen Glück gehört eben auch dazu. Wir versuchten durch Konter hier vielleicht noch einmal vor dem Tor der Grün-Weißen aufzutauchen. Als bei so einem gespielten Konter Schumi den Ball am Abwehrspieler und Torwart vorbeischob und der Ball langsam über die Linie kullerte, kannte der Jubel unter den Schwarz-Weißen keine Grenzen. Tor, 2:1 ! Der Rest plätscherte so ein wenig vor sich hin. Als kurz vor Schluss Rufener alleine auf Oley zu lief und diesem umspielte, roch es quasi nach Unentschieden. Aus welcher Zeitzone oder Universum Marvin dann angesprintet kam und den Ball über das Tor klärte, weiß ich nicht mehr, aber es war einfach nur saugeil ! Es blieb beim 2:1 für unsere Farben.

Weiter, immer weiter !!

Freitag – O. Tranchant, T. Tranchant, Thode, Porrath – Flemming, Klein, Plathe, Kuhrt, Krech – Penski

Eingewechselt: Dreesen, Kühl, Thode, Schumacher