Gründung einer Spielgemeinschaft im Herrenbereich


Seit einigen Wochen spielen unsere Herren in einer Spielgemeinschaft mit mit Quickborn unter dem Namen SG Süd 22.

Insgesamt hat die SG Süd 22 einen Kader von 50 Spieler aufgeteilt auf 2 Mannschaften im Herrenbereich.
Die 1. Mannschaft wird in der Kreisklasse A West spielen.
Die 2. Mannschaft wird in der Kreisklasse C West 2 an den Start gehen.
In der 1. Herren werden Kian Mansouri und Joachim „Lui“ Johnson als Trainergespann die Mannschaft leiten.
In der 2. Herren übernimmt mit Jens Hunold den Trainerposten


Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Zeit in der SG Süd 22.

Niederlage in Wesselburen

Am Sonntag, den 18.08.2019, machten wir uns auf dem Weg zu unserem ersten Auswärtsspiel der Saison. Wir gastierten beim SV BW Wesselburen. Wir verloren mit 0:4.

Wir kamen leider nie wirklich in dieses Spiel rein. Nach einer halben Stunde stand es bereits 2:0 für die Gastgeber. Davon erholten wir uns nicht mehr wirklich. Kurz vor der Halbzeit mussten wir dann sogar das 3:0 schlucken.

In der zweiten Halbzeit verwaltete Wesselburen das Ergebnis, am Ende stand es dann sogar 4:0. Es bleibt festzuhalten, dass wir einen sehr gebrauchten Tag erwischten. Daher müssen wir diesen Tag schnell abhaken und unseren Fokus auf das Derby am nächsten Sonntag in Barlt legen.

Come on FC !

Sieg beim Auftakt gegen TuRa

In diesem Jahr durften wir wieder an dem Eröffnungsspieltag in Brunsbüttel teilnehmen. Wir trafen um 14:30 Uhr auf die Mannschaft von TuRa Meldorf. Wir wollten versuchen den Geheimfavoriten auf den Aufstieg zu ärgern. Dies gelang uns ziemlich gut und wir gewannen mit 2:1.
Schon in der Kabine merkte man eine positive Energie, die man so ab Beginn der Vorbereitung, nicht einmal wahrnehmen konnte. Jeder schien sich hier und heute zerreißen zu wollen. Ob es nun an der Brisanz bzgl. des Ex-Trainers oder an der netten Aussage eines jungen Grün-Weißen ein paar Tage vor dem Spiel lag, sei mal dahin gestellt. Ab Beginn der Partie zeigte man dem Gegner, dass es hier heute nicht einfach werden würde. Nach einem langen Abschlag von Oley verschätzten sich Abwehrspieler und Torwart, sodass Dennis den Ball aus 16 Meter ins leere Tor köpfte. 1:0 für St. M ! Danach zeigte TuRa die spielerische Qualität, die sie ohne Frage haben. Wir schmissen uns aber in jedem Ball. Besonders unsere Innenverteitiger Marvin und Tom erwischten einen saustarken Tag. Kurz vor dem Pausentee sollte es dann trotzdem soweit sein. Ecke für TuRa und auf einmal war der Ball im Kasten. Halbzeit, 1:1.

In der zweiten Halbzeit zeigte TuRa dann warum sie für einige zu den Geheimfavoriten gehören. Spielerisch wurden sie immer besser und erarbeiteten sich jetzt sogar ein paar Chancen. Die meisten hiervon konnten wir blocken oder TuRa vergab sie kläglich. Ein bisschen Glück gehört eben auch dazu. Wir versuchten durch Konter hier vielleicht noch einmal vor dem Tor der Grün-Weißen aufzutauchen. Als bei so einem gespielten Konter Schumi den Ball am Abwehrspieler und Torwart vorbeischob und der Ball langsam über die Linie kullerte, kannte der Jubel unter den Schwarz-Weißen keine Grenzen. Tor, 2:1 ! Der Rest plätscherte so ein wenig vor sich hin. Als kurz vor Schluss Rufener alleine auf Oley zu lief und diesem umspielte, roch es quasi nach Unentschieden. Aus welcher Zeitzone oder Universum Marvin dann angesprintet kam und den Ball über das Tor klärte, weiß ich nicht mehr, aber es war einfach nur saugeil ! Es blieb beim 2:1 für unsere Farben.

Weiter, immer weiter !!

Freitag – O. Tranchant, T. Tranchant, Thode, Porrath – Flemming, Klein, Plathe, Kuhrt, Krech – Penski

Eingewechselt: Dreesen, Kühl, Thode, Schumacher

Erste Herren kommt in Heiligenstedten unter die Räder

Am Samstag, den 11.05.2019, gastierten wir in Heiligenstedten. Wir hatten uns nach drei Siegen wieder etwas vorgenommen. Leider funktionierte an diesem Tag nicht viel und wir kamen mit einer 8:1 Klatsche wieder in das schönste Dorf der Welt.
Zum Spiel bleibt eigentlich nicht viel zu sagen.. zur Halbzeit war das Spiel quasi schon entschieden. Unser Tor markierte Hamit, zum zwischenzeitlichem 1:7 aus unserer Sicht.
Ein großen Dank an Schnoori, dass er sich bereit erklärt hat bei uns auszuhelfen !
Nächsten Sonntag empfangen wir den Gast aus Buchholz. Über zahlreiche Zuschauer würden sich beide Mannschaften freuen. Schließlich gibt es auch Freibier