bild
bild
Passwort vergessen
Gesamt: 334015Online: 3
Neusten Beiträge Heimsieg gegen Megge...      D-Jugend II siegt in...      4. Spiel – 4. ...      Heimsieg gegen Sü...      Enttäuschendes ...      

 

Aktuelle Mitgliederzahl: 339

Davon 172 Erwachsene

und

167 Jugendliche.

 

 

 

Historie des Vereins:

Im September 1950 versammelten sich ca. 30 Personen in St. Michaelisdonn (Kreis Dithmarschen), um die Gründung einer Fußballsparte innerhalb des MTV St. Michaelisdonn zu erörtern. Der Vereinsvorstand des MTV war seinerzeit jedoch nicht bereit, diesem Wunsch Rechnung zu tragen.

Damit waren die Weichen zur Gründung eines neuen Vereins gestellt.
Der Fußballclub Schwarz-Weiss St. Michaelisdonn 1950 e. V. war geboren.
Bereits 1954/1955 konnte die I. Herrenmannschaft als Kreismeister in die Bezirksliga (seinerzeit die dritthöchste Spielklasse Deutschlands) aufsteigen!

In den folgenden Jahren folgten viele Hochs und Tiefs mit Auf- und Abstieg aus der Bezirksliga.
Im Jahre 1987 wurden von Klaus Engels und Holger Waller die inoffizielle Hallenkreismeisterschaft (die bis heute noch von unserem Verein ausgeführt werden) ins Leben gerufen.
In der Saison 1990/91 meldete der Verein erstmalig 4 Herrenmannschaften zum Punktspielbetrieb an.

Ab der Spielserie 1999/2000 wurde die neue Bezirksoberliga eingeführt. Dadurch mußte unsere I. Herrenmannschaft in die Relegation für die Bezirksliga. Leider konnte diese nicht bestanden werden, so daß der Abstieg in die Kreisliga hingenommen werden musste. Aus personellen Gründen mußte in dieser Spielzeit sogar die noch verbleibende II. Herrenmannschaft abgemeldet werden.

Ein Jahr später ging es mit dem Verein allerdings wieder aufwärts, sowohl sportlich als auch personell.
Die Saison wurde als souveräner Kreisligameister beendet. Somit befanden wir uns wieder in der Bezirksliga. Im selben Jahr konnte auch wieder eine II. Herrenmannschaft angemeldet werden, die momentan in der Kreisklasse C spielt.


Zu den Jugendabteilungen:
1952 nahm erstmals eine Jugend A am Spielbetrieb teil, und wurde in ihrer Klasse gleich Herbstmeister.
1973 stieg die Jugend B als Kreismeister in die Bezirksliga auf.
1980 stieg die Jugend B als Meister der Bezirksliga in die Landesliga (oberste Jugendspielklase des DFB) auf! Im selben Jahr sicherte sich die Jugend A die Kreismeisterschaft und stieg in die Bezirksliga auf.
1984 errang die Jugend C die Kreismeisterschaft und stieg dadurch ebenfalls in die Bezirksliga auf.
Nach dem zwischenzeitlichen Abstieg schaffte die Jugend B es 1987 erneut in die Landesliga aufzusteigen.

Dank des hervorragenden Einsatzes aller Jugendtrainer haben wir einen hohen Zulauf an Jugendlichen.